Projekt Beschreibung

Wohnanlage BG Viernheim

Bei der Baumaßnahme handelt es sich um 5 barrierearme Mehrfamilienhäuser mit je 11 Wohneinheiten.
Die Gebäude sind mit Keller-, Erd- sowie 3 Obergeschossen geplant. Sie wurden in massiver Bauweise und nach den Kriterien eines Passivhauses errichtet. Der Baukörper wurde auf einer Fläche von ca. 21,45 m x 14,10 m mit einem Rücksprung im Dachgeschoss (Penthouse) und einer Höhe bis ca. 13.40 m über Geländeoberkante ausgeführt. Balkone wurden als freistehende selbsttragende Konstruktionen vor der Fassade erstellt.
Alle Kelleraußen- und Aufzugswände sowie die Bodenplatte und die Geschossdecken wurden aus Stahlbeton gefertigt. Die tragenden Wände der überirdischen Geschosse sowie die Innenwände des Kellers wurden als Mauerwerk (KS-Quadro E und KS-Quadro) errichtet.
Die Baukörper erhielten eine 24 cm starke Außenwand- und Bodenplattendämmung, sowie eine 20 cm starke Kellerwanddämmung. Die Keller wurden Teil der thermischen Gebäudehülle und gelten als beheizt.

Auftraggeber: Baugenossenschaft Viernheim e.G.

Umbauter Raum: 21.100 m³